Botschafterin besucht Krankenstation „Nuestra Señora de las Mercedes“ in Nigua

Die Kinder freuten sich über eine Fußball-Spende Bild vergrößern Die Kinder freuten sich über eine Fußball-Spende. (© Deutsche Botschaft Santo Domingo) Die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland, Sabine Bloch, besuchte die Krankenstation „Nuestra Señora de las Mercedes“ in Nigua, San Cristóbal. Das soziale Engagement der gemeinnützigen „Fundación Domínico-Alemana para la Salud“ reicht in das Jahr 1961 zurück, als die Ehefrau des damaligen Deutschen Botschafters, Erika van Almsick, erstmals auf die Leprastation in Nigua aufmerksam wurde. Seitdem erhalten sozial benachteiligte Kinder dort in fürsorglichem Umfeld gesundheitliche und erzieherische Betreuung sowie Schulspeisung. Die Stiftung wird seit vielen Jahren von der Botschaft unterstützt, zuletzt konnte die Ausstattung des Speisesaals finanziell unterstützt werden.