Dominikanischer Landwirtschaftsminister auf Grüner Woche in Berlin

Werbebanner Grüne Woche 2016 Bild vergrößern Mit wehenden Fahnen zur Grünen Woche (© Messe Berlin) An der vom 15. bis 24. Januar in Berlin stattfindenden 81. Internationalen Grünen Woche (IGW) nimmt auch der dominikanische Landwirtschaftsminister Angel Francisco Estevez Bourdierd (selbst gelernter Agrar-Ingenieur) teil. Sie ist die weltweit größte Messe für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Die Dominikaner wollen ihre landestypischen Produkte unter dem Markennamen „Dom Rep. Brings“ vertreiben.

Die Internationale Grüne Woche (kurz IGW) findet 2016 zum 81. Mal statt. Gegründet wurde die Messe 1926, vor 90 Jahren. Sie ist eine in ihrer Ausrichtung einzigartige internationale Ausstellung der Ernährungs- und Landwirtschaft sowie des Gartenbaus. Gleichzeitig ist die Grüne Woche der Ausgangspunkt für das Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) mit über 70 Ressortministern. Nahrungs- und Genussmittelproduzenten aus aller Welt nutzen die IGW in Form von Ländergemeinschaftsschauen und Produktmärkten als Absatz- und Testmarkt sowie zur Imagefestigung. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 125.000 Quadratmetern waren im vergangenen Jahr 1731 Aussteller vertreten, davon 655 aus dem Ausland, die aus 68 Ländern anreisten. 415.000 Besucher wurden im vergangenen Jahr verzeichnet, davon 84.984 Fachbesucher.